Hygienetipps für Ihren Alltag

Bakterien, Viren und Pilze gelten als Keime welche sich nicht verhindern lassen. Auch unser Körper ist von diesen besiedelt. Viele Keime sind harmlos, manche können uns jedoch auch krank machen. Krankheitserreger können sich über Gegenstände und Tröpfchen in der Luft schnell ausbreiten. Einfache Hygienemaßnahmen tragen dazu bei sich und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen.

 

Händewaschen

Händewaschen ist eine einfach und sehr effektive Maßnahme um sich vor Keimen zu schützen. Wichtig ist es, sich die Hände richtig zu waschen!

1.     Halten Sie die Hände zu nächst unter fließendes Wasser.

2.     Seifen Sie Ihre Hände, von allen Seiten, gründlich ein. 
        Dieses sollte sanft für ca. 20-30 Sekunden gemacht werden.

3.     Anschließend die Hände unter fließendem Wasser abspülen. 

4.     Zum Schluss die Hände sorgfältig abtrocknen. 

 

Achtung

In öffentlichen Toiletten sollte der Wasserhahn mit einem Einwegtuch oder dem Ellenbogen genutzt werden. Zuhause sollte außerdem jeder ein persönliches Handtuch nutzen.

Hygiene beim Husten und Niesen

Probiere zu vermeiden, dass beim Husten und Niesen kein Speichel oder Nasensekret in die Umgebung gelangt. Um dies zu gewährleisten folgen ein paar Tipps:

1.     Halte Abstand zu deinen Mitmenschen

2.     Niese oder huste in ein Einwegtaschentuch, 
        wenn keins greifbar ist huste oder niese in deine Armbeuge.

3.     Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten grundsätzlich immer die Hände waschen.

 

Haushaltshygiene

Oft leben in einem Haushalt mehrere Menschen zusammen, welches das Weitertragen von Keimen leicht macht. Daher ist es wichtig auch unseren Haushalt sauber zu halten, um uns und unsere Liebsten zu schützen.

 

1.     Ein reines Desinfizieren von Gegenständen hilft nicht gegen Schmutz. Daher gilt, regelmäßiges Reinigen von Türgriffen, Ablagen, Fußböden und Badezimmern. Für die verschiedenen Räume möglichst unterschiedliche Putzlappen nutzen und diese nach Nutzung bei mindestens 60 Grad waschen.

2.     Um unser Immunsystem zu stärken ist es wichtig, dass wir eine gute Luftqualität in unseren Wohnräumen haben. Um dies zu gewährleisten eignet sich regelmäßiges Lüften.

Tiere

1.     Nach jedem Kontakt mit Tieren die Hände waschen

2.     Haustiere sollten nicht geküsst oder mit ins Bett genommen werden.

3.     Käfige und Ställe sollten regelmäßig mit heißem Wasser gesäubert werden.

4.     Decken und Unterlagen sollten bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.

"Ich habe auch die Erfahrung bestätigt gesehen, 

dass es hoffnungslose Situationen kaum gibt, 

solange man sie nicht als solche akzeptiert."

Willy Brandt